{Rezept} Enies Käse-Spinat-Muffins

| | |
Etwas verspätete kommt hier noch das Rezept für die leckeren Käse-Spinat-Muffins. Viel Spaß beim Nachbacken!

12 Stück
verwendete Form: 12er-Muffinform
Backzeit: ca. 20 Minuten
Zutaten für die Muffins:
1 Würfel (60 g) tiefgekühlter Blattspinat
1 kleine Zwiebel
2 TL Butter
Salz, Pfeffer, Muskat
75 g Käse, z. B. Emmentaler, Cheddarkäse
1 Ei
100 ml Pflanzenöl
250 ml Milch oder Buttermilch
250 g gesiebtes Weizenmehl
2 gestrichene TL Backpulver
75 g Speckwürfel
Salz, Pfeffer
außerdem: Butter und Weizenmehl für die Form
Papierbackförmchen, nach Belieben

Zubereitung:

1. Die Mulden der Muffinform fetten und mit Mehl bestäuben, überschüssiges Mehl abklopfen oder die Papierbackförmchen hineinsetzen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Den Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken und hacken. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Spinat zugeben und mitanschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen und etwas abkühlen lassen. Den Käse in kleine Würfel schneiden.

3. Für den Teig Ei, Öl, Milch bzw. Buttermilch, ½ TL Salz und 1 kräftige Prise Pfeffer in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Mehl und Backpulver gut unterrühren. Zum Schluss den Spinat und den Käse untermischen. Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte die Speckwürfel geben.

4. Die Teige auf die Mulden verteilen. Die Muffinform auf dem Rost ins untere Drittel des Backofens schieben und ca. 20 Min. backen.

5. Anschließend die Muffins aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Enies Tipp: Die Teigmenge reicht auch für eine 24er-Mini-Muffinform aus. Außerdem lassen sich die Muffins prima auf Vorrat zubereiten und anschließend einfrieren.



Eure Realistische Optimistin

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen